Römer Kid Plus

Britax Römer Autositz Kid II
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Der Römer Kid Plus Kindersitz im Test

Der Kindersitz Römer Kid Plus wurde 2008 als Kid II in einer neuen Kollektion aufgelegt. Er gehört zur Gruppe zwei bis drei für Kinder mit einem Gewicht zwischen 15 und 36 kg. Durch den leichten Einbau eignet er sich besonders für die Nutzung in verschiedenen Fahrzeugen.

Rainer Hoppe

Rainer Hoppe

Produkttester

Über den Autor: Rainer Hoppe ist ein kritischer und professioneller Produkttester. Er hat bereits über 400 Produkte getestet und umfangreiche Testberichte erstellt. Aktuell leitet Rainer unsere Kindersitz Test Reihe. Rainer, Anfang 30, ist ein begeisteter Technik und Computer-Fan, Freizeit-Mountain-Biker sowie ein stolzer und rührender Vater einer kleinen Tochter.

Rainer Hoppe

Neuste Tests von Rainer Hoppe (zeige alle)

Merkmale und Besonderheiten

Britax Römer Autositz Kid II
Der Kindersitz Römer Kid II ist der Nachfolger des Kid Plus. Mit XP PAD ist er als Kid XP erhältlich. Beide Sitze zählen zur Gruppe 2-3.

Mit seinem Gewicht von 7 kg ist der Kid Plus besonders benutzerfreundlich. Der Kindersitz wird auf der Rückbank in Fahrtrichtung montiert. Die Befestigung von Sitz und Nachwuchs erfolgt auf dem Autositz mit dem Dreipunktgurt. Durch die Gurtführung wird falsches Anschnallen vermieden. Die Oberseite der Gurtführung ist als Armlehne verwendbar. Die Rückenlehne passt sich der Neigung der Autositze an. Hervorzuheben sind die mehrfach verstellbaren Sitzpositionen sowie die verstellbare Kopfstütze und Breitenverstellung. Der Sitz verfügt über weit vorgezogene Seitenwangen, die den Schulterbereich des Kindes komplett abdecken und damit ein perfekter Seitenaufprallschutz sind. Der weich gepolsterte Bezug ist abnehmbar und waschbar. Ein Sommerbezug ist als Zubehör für die Kindersitze erhältlich.

Vergleich zwischen Römer Kid XP und Kid II

Alle Kindersitze der Kid-Gruppe können wie ein Roemer Kidfix Sitz mit dem Fahrzeuggurt befestigt werden. Am Kid XP sorgt das integrierte X-Pad für zusätzlich Sicherheit. Es absorbiert bis zu 30 Prozent der Kräfte, denen der kindliche Nacken bei einem Aufprall ausgesetzt ist. Der Kid Plus Sict besitzt auf beiden Seiten Luftpolster, ähnlich wie ein Seitenairbag. Sie verringern die Belastungswerte bei einem Aufprall. Der Kid II wiegt nur 5,1 kg.

Kindersitz Römer KID XP Römer KID II
Bild
Gruppe, Alter / Gewicht Gruppe 2-3, 15 – 36 kg (≈ 4 – 12 Jahre) Gruppe 2-3, 15 – 36 kg (≈ 4 – 12 Jahre)
Maße (HxBxT), Gewicht 68-86 x 48 x 42 cm, 5,8 kg 68-85 x 51 x 45 cm, 5,1 kg
Reboarder
Befestigung im Fahrzeug 3-Punkt-Sicherheitsgurt des Fahrzeuges 3-Punkt-Sicherheitsgurt des Fahrzeuges
Bedienungsanleitung Download Download

Handhabung

Nutzer fanden im Besonderen den leichten Einbau de Autokindersitzes hilfreich. Durch die verstellbare Breite ist der Sitz für schmale und breitere Kinder geeignet. Sitzkissen und Rückenlehne lassen sich bei Nichtgebrauch einzeln verstauen. Das spart Platz. Die großzügige Kopfstütze gibt auch beim längeren Fahrten einen guten Halt. Mütter müssen ihr Kind, um die Schlafposition einzustellen, leider aus dem Sitz herausnehmen. Der Hebel dazu befindet sich auf der Rückseite. Der Sitz lässt sich anschließend nach vorn schieben. Die vielen unterschiedlichen Cover der Bezüge 2015 werden den Designvorstellungen von Eltern und agilen Kindern gerecht.

Testergebnisse

Testergebnisse liegen vom ADAC und von der Stiftung Warentest vor. Der Römer Kid Plus erhielt im Zeitraum 06/2007 das Prädikat „Gut“. Der Kid II wurde mit „Gut“ im im Test von 11/2008 ausgezeichnet. In die Bewertungen bei den Kindersitzen flossen Sicherheit, Handhabung und Schadstoffbelastung ein. Die Mängel zeigten sich im Test beim Seitencrash und in der Verbindung des Kindersitzes mit dem Fahrzeug ohne Isofix und Theter. In einigen Fahrzeugen ließ sich das Modell besser montieren, wenn die Kopfstütze des Autositzes entfernt wurde.

Römer Kid XP – unterschiedliche Dessins

Bild
Dessin Black Thunder Chilli Pepper Dark Grape Crown Blue

Was ist der Unterschied zwischen Römer Kid Plus und Kidfix?

Der Kindersitz Römer Kid Plus wächst in der Kindersitzgruppe 2/3 nicht nur wie der Römer Kidfix in die Höhe, sondern auch in die Breite. Dafür ist der Platzbedarf auf der Rückbank größer. Der Kid Plus punktet beim Verstauen: Sitzkissen und Rückenlehne lassen sich separat im Kofferraum unterbringen. Weil der Kid Plus nur ohne Isofix montiert werden kann, ist er derzeit nur eingeschränkt bis gar nicht verfügbar. 2010 wurde das Modell Kid Plus Trendline aufgelegt, das aber auch schon ausgelaufen ist. Einen Nachfolger gibt es aktuell nicht. Kid Plus Kindersitze sind vor allem gebraucht erhältlich.

Der Römer Kid Plus im Test

Der Kindersitz erhielt 2007 vom ADAC das Prädikat „gut“. Ein Manko war, dass sich der Sitz nicht besonders fest mit dem Fahrzeug verbinden ließ, denn das Anschnallen des Kindersitzes und des Kindes erfolgt gleichzeitig mit dem Dreipunktgurt des Fahrzeuges. Gelobt wurden geringe Belastungswerte beim Front- und sehr geringe Belastungswerte beim Seitencrash. Der Gurtverlauf war optimal gelöst.

Römer KID II – unterschiedliche Dessins

Bild
Dessin Black Thunder Stone Grey Chilli Pepper Crown Blue

Römer Kid Plus Ersatzteile

Ersatzteile aus Styropor sind für den Römer Kid Plus am meisten gesucht. Der Hersteller Britax Römer führt diese nicht mehr in seinem Ersatzteilprogramm. Trotzdem bieten viele Internetforen noch Römer Kid plus Ersatzteile aus Styropor an. Zu bekommen sind die Styropor Dämpfungseinleger für die Kopfstütze und die Dämpfungseinleger für den Rücken. Die Ersatzteile aus Styropor passen gleichzeitig für das Modell Römer Kidfix und den Kid II.

Römer Kid Plus Bezug

Wenn Sie einen Römer Kid Plus, Römer Kid Plus 06 oder Römer Kid plus Sict Kindersitz gebraucht erwerben, können Sie die Option, einen neuen Bezug zu kaufen, nutzen. Erhältlich ist ein Sommerbezug aus einem Mix aus Baumwolle und Polyester, der besonders an heißen Sommertagen oder als Schutzbezug zum Einsatz kommt.

Römer King Plus Bezug abziehen

  1. Lockern Sie die Gurte.
  2. Öffnen Sie das Gurtschloss.
  3. Öffnen Sie den Klettverschluss am Schrittpolster und nehmen Sie das Schrittposter ab.
  4. Schieben Sie die Kopfstütze in die niedrigste Position.
  5. Nehmen Sie den Bezug der Kopfstütze ab.
  6. Öffnen Sie rechts und links die Druckknöpfe an der Rückenlehne des Kindersitzes.
  7. Klappen Sie das Rückenteil nach vorn und fädeln Sie die Gurte durch die Aussparungen.
  8. Ziehen Sie den elastischen Rand des Sitzbezuges aus dem Rand der Sitzschale.
  9. Fädeln Sie nun das Gurtende und das Gurtschloss aus.
  10. Jetzt ziehen Sie den Kindersitzbezug nach oben über die Kopfstütze ab.

Römer Duo Plus

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Der Römer Duo Plus Kindersitz im Test

Der Römer Duo Plus ist für Kinder mit einem Gewicht zwischen 9 kg bis 18 kg ausgelegt. Der Kindersitz der Gruppe eins ist damit ungefähr bis zu einem Alter von vier Jahren ausreichend.

Rainer Hoppe

Rainer Hoppe

Produkttester

Über den Autor: Rainer Hoppe ist ein kritischer und professioneller Produkttester. Er hat bereits über 400 Produkte getestet und umfangreiche Testberichte erstellt. Aktuell leitet Rainer unsere Kindersitz Test Reihe. Rainer, Anfang 30, ist ein begeisteter Technik und Computer-Fan, Freizeit-Mountain-Biker sowie ein stolzer und rührender Vater einer kleinen Tochter.

Rainer Hoppe

Neuste Tests von Rainer Hoppe (zeige alle)

Technische Besonderheiten

roemer-autositz-duo-plus
Der ADAC bewertete 2012 den Römer Duo Plus mit „Gut“ (1,9)

Der Kindersitz Duo Plus wird in Fahrtrichtung eingebaut. Möglich ist ein Einbau mit Isofix oder mit dem Dreipunkt-Fahrzeuggurt. Der Top Theter schützt den Autokindersitz vor Verdrehen durch einen zusätzlichen Verankerungspunkt. Der Top Theter muss extra erworben werden. Das Kind wird im Kindersitz mit einem 5-Punkt-Gurt gesichert. Das System ist mit einer zentralen Gurtverlängerung ausgestattet. Tiefe Seitenwangen und das Antikippsystem bieten bei einem Unfall einen ausgezeichneten Schutz. Schulterpolster reduzieren die Aufprallkräfte. Der Kindersitz wächst mit. Kopfstütze und Schultergurte sind in mehreren Positionen verstellbar.

Handhabung

Der Farbindikator zeigt die richtige Befestigung mit Isofix an. Einführhilfen erleichtern die Montage im Auto. Mit einem Gewicht von neun Kilogramm lässt sich der Autositz gut in verschiedenen Fahrzeugen installieren. Die Sitzposition ist von senkrecht bis zu schlafgerecht verstellbar, ohne das Kind zu stören. Dann lässt sich das Baby auch schlafend aus dem Sitz heben, ohne dass es aufgeweckt wird. Eine Verwendung als Babytrage ist nicht vorgesehen. Die Autositze können durch Unterlagen und Sitzschoner geschützt werden. Schultergurte und Kopfstütze sind mit einer Hand bedienbar. Innovative Gurthalterungen erleichtern das Einfädeln in den Kindersitz.Für die warme Jahreszeit ist ein leichter Sommerbezug als Zubehör erhältlich.

Der Kindersitz-Test

Der Roemer Duo Autokindersitz wurde vom ADAC 2012 mit „Gut“ (1,9) bewertet, wenn der Sitz mit Isofix verankert wird. Ohne Isofix erhält der Sitz deutlich schlechtere Noten. Als hervorragend wurden Sicherheit, Bedienung und Ergonomie bewertet. Der Sitz enthält keine Schadstoffe und lässt sich leicht reinigen. Der Kindersitz wurde mit „Gold“ von Prima Baby & Pregnacy 2011 und vom gleichen Portal 2010 mit „Best Buy & Best Value“ ausgezeichnet. Der Rollover-Test als Kippprüfung wurde 2014 bei der Dekra erfolgreich bestanden.

Römer Duo Plus – unterschiedliche Dessins

Black Thunder Stone Grey Chilli Pepper Crown Blue Taupe Grey

Der Kindersitz Römer Duo plus im Test

Der Britax Römer Duo Plus ist seit 2003 im Handel. Der Kindersitz wurde bereits von Auto Bild und der Stiftung Warentest mit „gut“ bewertet. Bei Stiftung Warentest wurde der Römer Duo Plus Testsieger in der Gruppe 1. Der Kindersitz für Kinder im Alter von neun Monaten bis vier Jahren (9-18 kg) kann entweder mit dem Fahrzeuggurt oder mit Isofix montiert werden. Das erlaubt den Wechsel zwischen verschiedenen Fahrzeugen. Wegen der schwierigen Montage wird im Römer Duo Plus Test eine Montage mit Isofix und mit Römer Duo Plus Top Theter empfohlen. Die Fanghaken sind fest in den Kindersitz integriert. Als „prima“ werteten die Tester die einfache Verstellbarkeit der Gurte. Zudem passt der Römer Duo Plus in viele Fahrzeuge. Er hat ein Eigengewicht von 9,5 kg.

Große Auswahl

Die Händler bieten Eltern eine große Auswahl an Autokindersitzen der Gruppe eins. Die Eltern sind dadurch oft verunsichert. Meinungen und Testberichte anderer Nutzer sind bei der Auswahl oft hilfreich. Probieren Sie vor Ort, ob Kindersitze von Roemer, wie der Duo Plus oder der Kidfix überhaupt in Ihr Auto passen. Lassen Sie bei der Auswahl des coolen Covers das Kind mitentscheiden, damit der Sitz nicht nur zu den Autositzen passt, sondern das Kind sich darin agil bewegen kann und auch für die Dauer der Fahrt wohlfühlt.

Vergleich Britax Römer DUO plus mit KING II

Kindersitz Römer DUO plus Römer KING II
Bild
Gruppe Gruppe 1 Gruppe 1
Alter / Gewicht 9 Monate – 4 Jahre, 9 – 18 kg 9 Monate – 4 Jahre, 9 – 18 kg
Maße (HxBxT), Gewicht 64 x 45 x 46, 9 kg 67 x 45 x 54, 10,3 kg
Reboarder
Befestigung im Fahrzeug Isofix oder 3-Punkt-Sicherheitsgurt 3-Punkt-Sicherheitsgurt
Bedienungsanleitung Download Download
Testergebnis ADAC und Stiftung Warentest: Gut (1,9) 11/2012

Römer Duo plus Isofix

Isofix gilt als sicheres Rückhaltesystem für Kindersitze, weil der Kindersitz über Fangarme fest mit der Karosserie verbunden wird. Die Gefahr von Fehlinstallationen wird minimiert. Die Befestigungspunkte für Isofix finden sich auf der Rückbank. Auch der Punkt für den Top Theter, ein Zusatzgurt, ist in der Fahrzeugbeschreibung zu finden. Als Römer Duo Kindersitz mit Isofix und Top Tether ist der Römer Duo Plus besonders sicher.

Römer Duo Plus Anleitung


Ob der Römer Duo Plus auch in Ihr Fahrzeug passt, testen Sie auf der Homepage des Herstellers.

1. Einbau mit Isofix

Klipsen Sie die Isofixhalterungen zwischen Sitzfläche und Fahrzeuglehne auf.
Ziehen Sie mit dem grünen Griff die Rastarme bis zum Anschlag heraus.
Drücken Sie den Löseknopf und den Sicherungsknopf gegeneinander, um den Schutz zu entfernen.
Überprüfen Sie, ob der Sicherungshaken an den Rastarmen geöffnet sind.
Positionieren Sie dann die Rastarme genau vor den Einführhilfen des Autos.
Drücken Sie den Sicherungsknopf nach hinten, damit die Rastarme hörbar einrasten und überprüfen Sie den korrekten Sitz.

2. Der Römer Duo Plus Top Theter

Dieser wird entweder auf dem Boden, auf der Hutablage oder hinter der Rückenlehne verankert. Die Halterung für den Römer Duo Plus Top Theter befindet sich in der Stofftasche am Rücken des Kindersitzes. Ziehen Sie den Gurt in V-Form heraus und platzieren Sie den Karabinerhaken am Befestigungspunkt. Straffen Sie den Gurt, bis die grüne Spannungsanzeige sichtbar wird.

3. Befestigung mit dem Dreipunktgurt

Drehen Sie den Kindesitz um und schieben Sie die Rastarme in den Kindersitz. Decken Sie die Öffnungen mit dem Schutz ab. Platzieren Sie den Kindersitz anschließend und führen Sie den Fahrzeuggurt durch die Gurtführungen. Lassen Sie das Gurtschloss einrasten. Schwenken Sie den Klemmhebel nach unten und legen Sie den Diagonalgurt in die Gurtklemme ein. Wenn der Gurt gestrafft ist, stellen Sie den Klemmhebel nach oben. Zum Nachspannen ziehen Sie bei geschlossener Gurtklemme am Diagonalgurt.

Römer Duo Plus Bezug abziehen

Lösen Sie an der Rückseite des Römer Duo Plus die Plastikklammern und ziehen Sie den Bezug nach vorn. Lösen Sie nun am Rand die seitlichen Gummischlaufen und nehmen Sie den Bezug ganz ab.