Römer Safefix plus

Kindersitz Römer Safefix plus

Der Britax Römer Autositz Safefix ist ein Kindersitz der Gruppe eins für Kinder mit einem Gewicht von 9-18 kg. In der Regel erreichen Kinder dieses Gewicht zwischen neun Monaten und vier Jahren. Der Autokindersitz zeichnet sich durch ein Ankippsystem aus, das im Zusammenspiel mit dem installierten Stützbein Rotationen und ein Kippen des Kindersitzes bei einem Crash verhindert. Die Belastungskräfte auf den kindlichen Kopf werden im Falle eines Unfalls reduziert.

Technische Besonderheiten

roemer-safefix-plus
2008 erhielt der Safefix Plus von ADAC Motorwelt das Urteil „Gut“ im Test von 40 Kindersitzen. Die Befestigung ist mit Isofix oder mit dem Dreipunktgurt möglich.

Der Autokindersitz wird in Fahrtrichtung montiert. Die Befestigung ist mit Isofix oder mit dem Dreipunktgurt möglich. Das Kind ist im Kindersitz mit einem 5-Punkt-Gurtsystem gesichert. Der Gurt wächst mit der zentralen Gurtverlängerung mit. Das Stützbein für zusätzliche Sicherheit ist bereits fest, anders als beim Kidfix Kindersitz, mit dem Safefix Kindersitz verbunden. Ob Kindersitz und Stützbein richtig installiert sind, das wird durch einen Farbindikator angezeigt. Spezielle Schulterpolster reduzieren die Belastungswerte bei einem Unfall. Der Kindersitz verfügt über einen maximal gepolsterten Seitenaufprallschutz. Kopfstütze und Schultergurte sind höhenverstellbar.

Möglicher Mangel: In einer bestimmten Wachstumsphase ist es für agile Kinder ein Leichtes, aus den Gurten herauszuschlüpfen, wenn diese nicht fest genug angezogen sind. Dieses Problem ist bei Römer bekannt. Die Lösung mit einer Schnalle im Brustbereich für Autokindersitze fiel beim Crashtest leider durch. Wächst das Kind, dann erledigt sich das Problem von selbst.

Handhabung

Der Kindersitz Safefix plus wiegt 17 kg. Die Isofixarme lassen sich bei Nichtbenutzung einfahren. Spezielle Halter erleichtern das Hineinsetzen des Kindes. Das Gurtschloss klappt dann automatisch nach vorn. Um das Kind festzuschnallen, müssen Mütter beide Hände verwenden. Der Bezug ist weich gepolstert. Das Cover der Autokindersitze reicht von Smart Zebra und Big Giraffe bis zu Farbkombinationen für Mädchen oder Buben und Unisex-Modellen. Bei ausgewählten Bezügen muss mit einer längeren Lieferzeit gerechnet werden. Der Bezug ist abnehmbar und waschbar. Die Gurte müssen dazu nicht ausgefädelt werden. Als Zubehör sind ein Kiddy Care Getränke- und Snackhalter, ein Thermo-Cover, ein leichter Sommerbezug und Unterlagen zur Schonung der Autositze erhältlich.

Der Autokindersitz im Test

2008 erhielt der Safefix Plus von ADAC Motorwelt das Urteil „Gut“ im Test von 40 Kindersitzen. In den folgenden Jahren bewerteten die Nutzer verschiedener Verbraucherportale den Kindersitz mit dem „Reader Gold Award“, dem Prädikat „Best Buy & best Value“, „Bacra Winner“ und als „Silver-Car Seat Group 1“, welche die Meinungen der Nutzer über den Kindersitz wiedergeben. Der Kinderitz entspricht der R44-Zulassung. Für die Kippprüfung nach ECE R44/04-Prüfnorm bei der Dekra 2014 ist der Autokindersitz mit einem besonderen Symbol, das extra für Britax entworfen wurde, gekennzeichnet.

Römer Safefix plus – unterschiedliche Dessins

Bild
Dessin Black Thunder Stone Grey Chilli Pepper Dark Grape
Bild
Dessin Crown Blue Taupe Grey Smart Zebra Big Giraffe

Unterschiede Safefix Duo und Römer Safefix tt

Der Kindersitz Römer Safefix plus wird in Fahrtrichtung montiert. Er ist kein Reboarder, wie es für Kinder im Alter von neun Monaten bis 15 Monaten empfohlen wird. Er kann sowohl mit Isofix und mit dem Dreipunktgurt befestigt werden. Der Römer Safefix plus besitzt ein Stützbein für zusätzliche Sicherheit. Der Römer Safefix plus tt verfügt anstatt eines Stützbein über eine Verankerung mit Top Tether als dritten Befestigungspunkt. Er ist nur mit Isofix montierbar.

Ab wann kann der Römer Safefix Plus verwendet werden?

Der Kindersitz schließt sich an die Babyschale an. Er ist für ein Gewicht von 9-18 Kilogramm oder für ein Alter von neun Monaten bis vier Jahren zugelassen. Der Kindersitz selbst wiegt 14 Kilogramm.

Ist der Römer Safefix Plus sicher?

Im Römer Safefix plus Test vom ADAC erhielt der Kindersitz der Gruppe eins das Prädikat „gut“. Allerdings sollte die Montage mit Isofix erfolgen, denn sonst ist das Testergebnis nur mittelmäßig. Durch den Stützfuß wird die Rotationsbewegung im Falle eines Unfalls verhindert. Der Safefix plus kann den Stützfuß mit Gurt und mit Isofix zur Stabilisation des Kindersitzes nutzen. Der ADAC lobt die einfache Isofix-Montage und den Komfort des Kindersitzes.

Römer Safefix plus Anleitung Montage mit Isofix und Stützbein

  1. 1. Klipsen Sie die Einführhilfen auf die Isofix Befestigungspunkte zwischen Rückbank und Rückenlehne.
  2. Ziehen Sie mit dem grünen Griff die Rastarme vollständig heraus.
  3. Klappen Sie das Stützbein aus.
  4. Drücken Sie auf die grauen Sicherungsknöpfe rechts und links am Sitzunterteil und öffnen Sie damit die Haken an den Rastarmen.
  5. Schieben Sie die Rastarme in die Einführhilfen bis diese hörbar einrasten.
  6. Der Römer Safefix plus ist korrekt befestigt, wenn bei beiden Sicherungsknöpfen die grünen Markierungen sichtbar sind.
  7. Drücken Sie nun auf die orangefarbige Spanntaste und schieben Sie den Kindersitz bis an die Rückenlehne des Fahrzeuges.
  8. Um das Stützbein in die richtige Länge zu bringen, drehen Sie den Drehgriff gegen den Uhrzeigersinn. Achten Sie darauf, dass das Stützbein weder in der Luft schwebt, noch den Römer Safefix Plus aushebt.

Römer Safefix Anleitung Befestigung mit dem Fahrzeuggurt

  1. 1. Führen Sie den Autogurt zwischen der Sitzschale und dem Sitzunterteil hindurch., ohne den Gurt zu verdrehen. Rasten Sie den Gurt im Autogurtschloss ein.
  2. Straffen Sie den Diagonalfurt, in den Sie am Beckengurt ziehen.
  3. Schwenken Sie den Klemmhebel an der Seite des Gurtschlosses nach unten.
  4. Legen Sie den Gurt auf der Seite des Gurtschlosses in die Gurtklemme und auf der anderen Seite in die Gurtführung ein.
  5. Drücken Sie kräftig auf den Kindersitz, ziehen Sie am Diagonalgurt und schließen Sie dann die Gurtklemme.
  6. Stellen Sie die richtige Länge des Stützbeins wie in Punkt 8. ein.
Testergebnis

Schreibe einen Kommentar

25 − 18 =